Nordistik
print


Navigationspfad


Inhaltsbereich

Band 5 - Frithjof Strauß: Sound-Sinn.

Band 5
Frithjof Strauß: Sound-Sinn. Jazzdiskurse in den skandinavischen Literaturen

Diese Untersuchung zur Jazzthematik in den Literaturen Dänemarks, Schwedens (inkl. der schwedischsprachigen Dichtung in Finnland) und Norwegens versteht sich als Beitrag zu einem historischen Querschnitt der ästhetischen Moderne in Skandinavien. Sie leistet eine umfassende Bestandsaufnahme eines überaus ertragreichen Kunstartenkontaktes im 20. Jahrhundert, indem sie Literaturgeschichte mit Musikgeschichte konfrontiert. In den skandinavischen Demokratien trifft der Jazz im Unterhaltungsbetrieb sowie später als öffentlich geförderte Musik auf bessere Entwicklungsbedingungen als in den meisten anderen Ländern. Auch die Literatur reagiert frühzeitig und nachhaltig auf ihn. Die Herausforderung des Jazz an die Autoren läßt sich kunstsemiotisch und kunstsoziologisch begreifen. Auf der einen Seite verlangt seine kollektiv geschaffene, improvisierte Klangformung nach Bedeutungszuschreibung, wenn man ihn zur Sprache bringen will. Wovon - und wie? - spricht der Text außerdem, wenn er vom Jazz handelt? Auf der anderen Seite veranlaßt der Status des Jazz zwischen Populärkultur und offizieller Kunstinstitution den literarischen Text, selbst Stellung zum eigenen Kunstverständnis zu beziehen. Welche Positionierungsstrategien sind ablesbar?